ABOUT

coollogo_com-636738_edited.png
2016: das Jahr in dem der Gedanke geboren wurde. Bei Sessions trafen sich Bassmann Ronny Theberath und Gitarrist Sven Kruse um festzustellen dass man gemeinsam neue Wege gehen wollte.

Im Mai wurden wir komplett durch Drummer Michael Wolf, Sänger Björn Wendtland sowie Gitarrist Maddis Jensen. Sofort wurden die ersten Demo`s aufgenommen. Auftritte beim Rock 4 Peace 2016+2017+2018+2019, Open Air in Langenhorn, Mole Hill Open Air, Rock im Ring, Dr. Rock in Lübeck, Rebel ElbDyke Festival, Roxy Flensburg, Breeding Festival , Auftritte mit den Elbrebellen, etc. folgten Schlag auf Schlag. Auch Besetzungswechsel bringen die Nothern Rockern nicht vom Kurs ab. Seit kurzem schwingt Erik Singer die Drum Sticks und drückt dem Spiel seinen eigenen Stempel auf.

Einen festen Stil verfolgen wir nicht, unsere eigenen Songs sind eine Melange der Einflüsse aller Musiker. Es muss nur fett und treibend sein. Von Rock mit Southern Einflüssen bis zum zum modern Metal sind alle Stile mit an Board. Auf den virtuosen Bass drücken die beiden fetten Gitarrenriffer ihren Stempel drauf. Die Stimme von Björn Wendtland deckt alle rockigen Nuancen ab und findet im zweistimmigen Refrain mit Ronny Theberath das Finale. Zweistimmige Licks von Sven Kruse und Maddis Jensen runden die Songs ab. Auf der Bühne soll jeder den Spaß fühlen den uns(Euch) unsere eigene Songs machen.
Immer nach dem Motto: The Own is Best, forget the Rest

 „Dead Man’s Hand“, eine Hard – Rock Band aus Flensburg, leiteten das Festival ein und zeigten mit ihren satten Gitarrenriffs, das es an jenem Tag alles andere, aber nicht leise und beschaulich, zur Sache ging. Wie bestellt zeigte sich auch Petrus von seiner friedlichen Seite, und bescherte den Besuchern bestes Festival – Wetter. Und so rockten „Dead Man’s Hand“ den Regen quasi an die Wand.

 

- Bat-Things -

Mitglieder der Band

Björn Wendlandt - Sänger
Sven Kruse - Gitarre
Mathias Jensen - Gitarre

Erik Schneider - Schlagzeug
Ronny Theberath - Bass/Backround